Trauma-Weiterbildung mit Abschluss 'Zertifizierter TBT-Practitioner'

An den drei Workshop-Tagen lernen Sie die vier Schritte des TBT-Protokolls zur Lösung von posttraumatischem Stress. Der Workshop ist sehr praxisorientiert aufgebaut: Jeder Schritt wird einzeln erklärt, vorgeführt und in Einzelarbeit praktisch eingeübt. Am dritten Tag wird mit dem gesamten Protokoll in Paaren gearbeitet. Aus diesem Seminar nehmen Sie sowohl Wissen als auch Kompetenz mit.

 

Zur Zertifizierung als TBT-Practitioner verlangt Rehana Webster zusätzlich drei ausgearbeitete Fallbeispiele. Diese werden von mir durchgelesen und kommentiert. Wenn sie meine Anerkennung finden, erhalten Sie das TBT-Practitioner-Zertifikat.  Für die Teilnahme an diesem Workshop brauchen Sie keinerlei Vorkenntnisse: weder in NLP noch in Klopfakupressur-Methoden. Ein umfangreiches Seminarskript ist im Preis enthalten. Die Teilnehmerzahl liegt in der Regel zwischen acht und zwölf Personen.

 

Sie möchten gerne wissen, wie Absolventen/innen den Workshop erlebt haben; was sie für sich daraus mitgenommen haben bzw. welche Wertigkeit TBT in ihrer Praxis hat? Hier können Sie einige ihrer Eindrücke lesen.



TBT bei Ihnen zu Gast: Bringen Sie den TBT-Workshop in Ihre Praxis oder Organisation 

Sie gehören zu einem Personenkreis, der als Gruppe Interesse an einem TBT-Workshop hat? Es besteht die Möglichkeit, dass Sie selbst einen TBT-Workshop mit mir als Trainerin organisieren. In diesem Fall ist Ihre Teilnahme selbstverständlich kostenlos. Lesen Sie in diesem Pressebericht über die Erfahrungen der Frauengruppe des inklusiven Gesundheitsprojekts BIG in Reutlingen, wo ich im April 2018 einen TBT-Workshop gegeben habe.

 

Workshops mit einem "geschlossenen" Teilnehmerkreis sind etwas Besonderes. In einem persönlichen Gespräch informiere ich Sie gerne über die Rahmenbedingungen. Bitte kontaktieren Sie mich per Email oder telefonisch unter 0221-99200013.


Für meine Workshops können Sie eine 50%ige Förderung beantragen:

oder einen NRW-Bildungsscheck