Newsletter und Aktuelles

Steigerung der Selbst-Wertschätzung und Stärkung des Immunsystems

Barbara Schmidt-Ontyd, TBT-Practitioner aus Haltern am See, hat mich im Rahmen ihres Programms "Coaching-Tipps" interviewt. In diesem Video spreche ich über die Wichtigkeit von Berührung und speziell über die Hormonausschüttungen beim Streicheln. Im letzten Drittel der zehn Minuten gibt es eine kleine Übung zum Mitmachen.


Effektive Traumatherapie: Überschreiben der Erinnerungsspur im Gehirn

Neurowissenschaftler an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) haben in einer Studie an Mäusen festgestellt, dass "der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung eines Traumas in den gleichen Zellen liegt, die dieses Trauma gespeichert haben." Ein Sprecher der EPFL sagt im folgenden Video: "Was wir zeigen können, ist, dass bei der Behandlung einer traumatischen Erinnerung nicht zwischen zwei unterschiedlichen Gedächtnisspuren vermittelt wird, sondern dass es sich vielmehr um ein Überschreiben der ursprünglichen Gedächtnisspur der Angst in Richtung Sicherheit handelt."

Damit bestätigt diese Studie den Ansatz von TBT, direkt an einer spezifischen Erinnerung zu arbeiten, anstatt im Umfeld der Erinnerung. Traumaheilung kann nur geschehen, wenn man das Trauma an sich bearbeitet.

Veröffentlicht wurde die Studie in Science, Ausgabe vom 14. Juni, 2018. 


Immer auf dem Laufenden durch Mayas Newsletter

Mein Newsletter informiert Sie etwa vierteljährlich über mein Seminarangebot, Interessantes aus der Praxis sowie über Neuigkeiten aus der Welt der Energie-Psychologie. 


TBT vorgestellt an den Vereinten Nationen in Genf

Am 4. Juni 2019 durfte unsere französische TBT-Trainerin Isabelle Levrat auf einer VN-Tagung vor einem hochkarätigen und aufgeschlossenen Publikum über TBT referieren. An diesem Tag ging es in Genf um das weltweite Projekt Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Die Referenten/innen waren offiziell dazu angehalten, ihre konkreten, kreativen Ideen zur Lösung großer Probleme in der Welt vorzustellen. 

Rehana Webster sagt über ihre Technik: "I give people hope." Ich würde noch weiter gehen und behaupten, dass die Trauma Buster Technique Hoffnungen erfüllt.


Eine Weltpremiere: erster online TBT-Workshop war ein großer Erfolg

Sieben Teilnehmer/innen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich saßen im März drei Tage mit mir in einem virtuellen zoom-Seminarraum und haben TBT gelernt, eine weltweite Premiere. Das Feedback nach dem Seminar war sehr positiv und auch mir hat es großen Spaß gemacht. Mein nächster online Workshop ist für den Sommer geplant. Der Termin liegt momentan noch nicht fest. Bei Interesse schreiben Sie mir bitte eine Email. Ich schaue nach einem möglichst geeigneten Termin für alle Interessenten/innen und informiere Sie dann. 


Interview mit Rehana Webster

In diesem Interview erzählt Rehana über ihre Erfahrungen mit TBT. Sie gibt viele Beispiele aus ihrer therapeutischer Arbeit mit ihrer Technik. Ihr Gesprächspartner ist Sebastian van der Schrier, Social Confidence Coach. Das Interview wurde auf Englisch geführt.


Trauma und das Gehirn

Trauma ist wie ein Blitzeinschlag für das Gehirn

Wie läuft die reguläre Verarbeitung von Informationen im Gehirn ab? Und was verändert sich bei dieser Verarbeitung, wenn höchste Gefahr droht? Die Neurologin Viktoria Glasman hat hierzu auf dem 49. TCM-Kongress in Rothenburg im Rahmen des Trauma-Kompetenz-tages, an dem auch TBT vorgestellt wurde, eine sehr interessante Präsentation gehalten. Auf ihrer Website stellt sie allen Interessenten/innen ihr Handout zur Verfügung (dort ganz nach unten scrollen).